Blog

Thomas Mann - Gedanken zum Volkstrauertag

Möge kein neuer Wahnsinn die Völker befallen oder ihnen von blinden Egoisten aufgedrängt werden. Möge der Friede - der aller Welt lebensnotwendige Friede - wir können nicht sagen erhalten bleiben, denn noch ist keiner - aber möge er gewonnen und geformt werden.
— Thomas Mann
Bild: Thomas Mann im Hotel Adlon in Berlin 1929 vor der Weiterreise nach Stockholm zur Entgegennahme des Nobelpreises. Quelle: This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany license. Attribution: Bundesarchiv, Bild 183-H28795 / CC-BY-SA 3.0

Bild: Thomas Mann im Hotel Adlon in Berlin 1929 vor der Weiterreise nach Stockholm zur Entgegennahme des Nobelpreises.

Quelle: This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany license.

Attribution: Bundesarchiv, Bild 183-H28795 / CC-BY-SA 3.0

Diese Worte sprach der große Schriftsteller am 19. Juni 1947.  Aufgenommen vom Schweizer Radio DRS aus Anlass seiner ersten Europa-Reise nach dem Krieg.

Könnte Thomas Mann nun 62 Jahre nach seinem Tode sehen, wie herrlich weit es der Mensch in seinem Wahn gebracht hat, wie würde sein Kommentar ausfallen ?

So möchte ich heute auch zur Beschäftigung mit seinem Werk anregen und die vorzüglichen Sammlungen seiner Essays und Reden empfehlen.